Donnerstag, 20. August 2015

Aquarell trifft Schokolade...

...Häää, was soll die Überschrift denn wieder bedeuten???
Ganz einfach, im Moment "pansche" ich super gerne mit Wasser, Stempelfarben und Aquarellpapier (von dem ich jahrelang dachte, dass ich das nicht brauche) herum und freu mich über die Ergebnisse. 
Das ist nämlich so, ich habe einen Plan, sehe das Ergebnis vor meinem geistigen Auge, lege los und heraus kommt etwas völlig anderes!
So bleibt das Stempler-Leben immer spannend! ;-)
Nee, mal im Ernst: Aquarellpapier führt irgendwie ein Eigenleben, ich hab es noch nicht durchschaut, aber die Ergebnisse sind trotzdem immer toll! Ich mag das einfach, wenn die Farben verschwimmen!
Und weil ich das so gerne mache und deshalb so viele Hintergründe habe, habe ich ein paar Schokodosen verschönert!
Ich finde die Dosen ja nach wie vor toll um eine Kleinigkeit zu verschenken!
Als erstes zeige ich euch die schönste Dose (finde ich zumindest):
Zugegeben, hier habe ich schon ein bisschen geübt!
 Ich hab zuerst den Kranz mit Vermark auf dem Aquarellpapier abgestempelt und dann mit weißem Pulver embossed. Dann habe ich das Papier an allen Seiten auf einer festen Unterlage festgeklebt und komplett nass gemacht. Es schwamm!
Die einzelnen Blüten und Blätter habe ich erst mit dem Wassertankpinsel ausgemalt, bzw. habe es verlaufen lassen. Ist schwer in Worte zu fassen, in Wirklichkeit aber gar nicht so kompliziert!
Ich habe den Vorgang insgesamt drei- oder viermal wiederholt, das Papier habe ich zwischendurch immer wieder trocknen lassen. Ganz zum Schluss habe ich alles noch im trockenen Zustand mit den Markern ausgemalt und das ist das Ergebnis...

Bei dieser Dose habe ich den Hintergrund mit Farbe aus den Nachfüllern gestaltet, im Prinzip genauso wie oben beschrieben, aber grobmotorisch! Papier nass machen, mit den Nachfüllern darauf tropfen und abwarten was passiert.
Und dass ich den Schmetterling ausgestanzt und dann wieder eingeklebt habe muss ich wohl nicht extra erklären, oder?! :-)


Dieser Hintergrund war einer meiner ersten, er wurde genauso wie beim Schmetterling gemacht, allerdings nur mit einer Farbe. Nach dem trocknen habe ich mit weißem Pulver embossed und ein bisschen verziert! Kann sich doch sehen lassen, oder?

A propos "sehen lassen":
Unsere Vorbereitungen auf das StampCamp am 26. September in Jübek laufen auf Hochtouren!
Und die gute Nachricht ist: Ich habe noch Plätze frei!
Vielleicht hast Du Lust und Zeit unter unserer Anleitung fünf tolle Projekte zu basteln und einen großartigen Tag mit anderen Bastelwütigen zu verbringen? Dann melde Dich schnell bei mir!!!!

Ich wünsche euch noch eine tolle Woche, bleibt neugierig und kreativ!
Liebe Grüße,
Astrid

Kommentare:

  1. Hallo Astrid,
    wunderschöne Karten sind Dir gelungen!
    Gefallen mir sehr...
    Liebe Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, Ruth! Freut mich, dass sie Dir gefallen!! :-)
    Liebe Grüße,
    Astrid

    AntwortenLöschen