Montag, 17. April 2017

Kreativ zwischen den Meeren...


Es ist Montag und damit Zeit für den neuesten Blog-Hop der Glamour-Girls!
Nina ist heute leider nicht dabei aber wir anderen zeigen euch heute gerne ein paar Ideen zum Thema "Stempeltechniken"

Das Internet ist ja voll von den verschiedensten Techniken und die meisten haben großartige, kompliziert klingende Namen.
Ich habe mich heute für die Stempelblocktechnik entschieden, nicht spektakuläres aber leicht nachzumachen und Spass macht es auch noch! Damit lassen sich wunderbare Hintergründe für Karten gestalten.

Diese Materialien benötigt ihr:
Einen Acrylblock, ich habe hier den Block "E" verwendet, ein Stempelkissen, Papier (am besten Seidenglanz oder Aquarellpapier) und den Stampin´Spritzer (oder eine andere Sprühflasche)

Den Acrylblock tupft ihr einfach ins Stempelkissen, in diesem Fall ist es Aquamarin, deshalb kann man es nicht so deutlich erkennen, dann sprüht ihr Wasser mit dem Sprühfläschchen auf den Block und stempelt das Ganze auf das Papier. 

Man kann den eingefärbten Block auch ohne Wasser abstempeln, auf diesem Bild seht ihr den Unterschied. Links ist ohne Wasser und rechts mit Wasser gestempelt worden.

Diesen Block habe ich mit Bermudablau eingefärbt, die Farbe ist schön satt und leuchtend.

Und hier ist das Ergebnis, eine zarte Karte mit aquamarinfarbenem Hintergrund. Nachdem der Blockabdruck getrocknet ist, kann man ihn ganz normal bestempeln und bekleben.

Bei dieser Karte ist der Hintergrund Bermudablau, deshalb habe ich den Gruß in weiß darauf embossed. Durch die dunklere Stempelfarbe hätte man einen normalen Stempelabdruck kaum erkannt.

Hier habe ich den Block "H" benutzt und in Savanne eingefärbt.

Ich mag diese leicht unregelmäßigen Hintergründe, ein bisschen erinnern sie an Aquarelle.
Bei der Gestaltung der Karte ist man dann ganz frei und kann sie für jeden Anlass benutzen.
Falls ihr Fragen dazu habt, dürft ihr euch gerne bei mir melden!!

Aber schaut auf alle Fälle bei den anderen vorbei, sie haben mal wieder tolle Projekte vorbereitet:



Viel Spass beim "hopsen",
liebe Grüße,
Astrid

1 Kommentar:

  1. Hallo Astrid!
    Du hast mich mit Deinem Blog-Hop-Beitrag zum
    Nachmachen inspiriert.:) Dankeschön!
    Werde ich gleich mal ausprobieren.
    Gruß von
    Heidis Nanke

    AntwortenLöschen