Montag, 15. Mai 2017

Kreativ zwischen den Meeren...


Alter Schwede, ist das wirklich schon wieder drei Wochen her dass ich mich hier gemeldet habe???? Die Zeit rennt im Moment so schnell an mir vorbei, ich habe das Gefühl, ich bekomme gar nichts mehr mit...
Der Grund ist ganz einfach: viel los auf der Arbeit!!
Zur Zeit arbeite ich ziemlich viel und so komme ich kaum noch an den Basteltisch, leider!
Aber zum Glück gibt es den Glamour-Girl Blog Hop, so habe ich wenigsten einen festen Termin an den ich mich halten muss! ;-)
Heute haben wir das Thema "Hochzeit", liegt ja nahe im Wonnemonat Mai, oder?
Und ich war wirklich gut vorbereitet, ich hatte schöne Glückwunschkarten gezaubert, fotografiert und bearbeitet. 
Und dann kam gestern das Paket mit meiner Vororder aus dem neuen Katalog. Und wo war ich? Arbeiten natürlich! Und weil ich erst abends gegen halb elf zu Hause war, konnte ich gestern nicht mehr mit den neuen Sachen spielen...
Aber heute!!!!

Und so kam es, dass ich heute ein ganz neues Projekt für unseren Blog-Hop gezaubert habe:
Es ist ein kleines Set, bestehend aus Einladung, Gäste-Goodie und Tischkarte. Ich mag ja immer noch den Vintage-Stil und deshalb ist das Ganze in Vanille pur, Savanne und ein wenig Wildleder gehalten.

Die Einladung ist sehr schlicht gehalten aber man erkennt ja trotzdem sofort um was es geht, oder?
Was zwei Buchstaben so alles können...
Ich konnte jedenfalls meine großen Buchstaben samt passenden Framelits endlich einweihen, die liegen hier nämlich auch schon länger und kamen noch nie zum Einsatz!
Und das kleine Etikett unter den Buchstaben? Ja, das ist brandneu und im Moment noch nicht im Verkauf! Aber ab Juni könnt ihr euch über ein wunderschönes Produktpaket, bestehend aus Stempelset und Handstanze, freuen!

Als Gäste-Goodie habe ich mal wieder eine kleine Sour-Cream-Box gemacht, die sind so simpel und vielseitig, ich kann da nicht genug von kriegen!

Die Tischkarte besteht aus einem Bogen Farbkarton in Savanne, zum Dreieck gefaltet und von allen Seiten mit Farbkarton in Vanille pur beklebt.
Man kann zum Beispiel eine Seite als Menükarte nutzen, die anderen als Getränkekarte und Sitzordnung (also die Namen der Gäste darauf, die an Tisch 3 sitzen sollen).
Auch hier habe ich wieder das neue Etikett genutzt und dazu die kleinen Buchstaben (die uns Gott sei Dank im neuen Katalog erhalten bleiben!).
Am unteren Ende der Karte habe ich, wie auf der Einladung, den Schnörkel aus dem Set "Timeless Textures" benutzt. Der ist nicht ganz flächig und passt damit perfekt zum Vintage-Thema!


So, nun müsst ihr aber dringend schauen, was die anderen Mädels gezaubert haben!
Und damit ihr nichts verpasst, hier noch mal die gesamte Blogliste:


Ich wünsche euch ganz viel Spass beim "hopsen"!!!

Liebe Grüße,
Astrid

Sonntag, 23. April 2017

Licht aus, Spot an...

So ein Blog-Hop ist doch wirklich was Feines! Man springt von Blog zu Blog und bekommt ganz viele Ideen, ohne dass man lange suchen muss!
Tanjas Beitrag zu unserem Technik-Blog Hop vom letzten Montag hat bei mir gleich zwei Erkenntnisse zu Tage gebracht:
1. Was für eine tolle Technik für Bastel-Partys!
und
2. Das Stempelset "Für Lieblingsmenschen" habe ich auch und ich habe es noch nie benutzt!!!

Also musste ich beides gleich selbst ausprobieren:
Tanjas Technik (deren Name ich schon wieder vergessen habe) ist wirklich simpel, aber effektvoll!! Schaut mal auf ihrem Blog vorbei, sie hat ein kleines Video gemacht, in dem sie zeigt wie es funktioniert!
Bei der oberen Karte habe ich Vanille pur und Melonensorbet benutzt, bei der unteren Kirschblüte. Und so sind zwei schicke Kärtchen entstanden!
Die Blume aus dem Stempelset "Für Lieblingsmenschen" finde ich echt toll, eine super Vorlage auch zum ausmalen!


Als ich auf der Suche nach einer Technik für unseren Blog-Hop war sind mir viele interessante Projekte über den Weg gelaufen!
Eine Idee will ich euch heute noch zeigen, und auch dafür habe ich das Stempelset mit der hübschen Blume benutzt, eben weil man sie so schön ausmalen kann!
Die Technik heißt "Spotlight-Technik" und ich denke, man kann erkennen, warum sie so heißt! ;-)
Klassischerweise nimmt man eigentlich einen Kreis als Spotlight, es geht aber auch jede andere Form, in meinem Fall ist es ein Herz.
Ich habe das Herz ausgestanzt und auf der weißen Lage der Karte fixiert. Dann habe ich die Blumen mit der schwarzen Archivtinte aufgestempelt, einfach kreuz und quer. Als ich zufrieden war, habe ich das Herz wieder gelöst und die Blumen darauf mit den Markern in Pflaumenblau, Blauregen, zarte Pflaume und Curry-Gelb ausgemalt. Zum Schluss wird das Herz mit Dimensionals aufgeklebt, so verstärkt sich der "Spotlight-Effekt".

Es funktioniert auch mit Quadraten:
Hier habe ich die Blume aus dem Gastgeber-Set "Aus Liebe" in Bermudablau ausgemalt. 
 
Wäre das Quadrat kleiner oder die Blume länger, könnte man den Effekt besser sehen, aber ich finde es auch so gut!
Ihr seht, den Farben, Formen und Motiven sind keine Grenzen gesetzt! 
Probiert es einfach mal aus!

Viel Spass dabei,
liebe Grüße,
Astrid





Montag, 17. April 2017

Kreativ zwischen den Meeren...


Es ist Montag und damit Zeit für den neuesten Blog-Hop der Glamour-Girls!
Nina ist heute leider nicht dabei aber wir anderen zeigen euch heute gerne ein paar Ideen zum Thema "Stempeltechniken"

Das Internet ist ja voll von den verschiedensten Techniken und die meisten haben großartige, kompliziert klingende Namen.
Ich habe mich heute für die Stempelblocktechnik entschieden, nicht spektakuläres aber leicht nachzumachen und Spass macht es auch noch! Damit lassen sich wunderbare Hintergründe für Karten gestalten.

Diese Materialien benötigt ihr:
Einen Acrylblock, ich habe hier den Block "E" verwendet, ein Stempelkissen, Papier (am besten Seidenglanz oder Aquarellpapier) und den Stampin´Spritzer (oder eine andere Sprühflasche)

Den Acrylblock tupft ihr einfach ins Stempelkissen, in diesem Fall ist es Aquamarin, deshalb kann man es nicht so deutlich erkennen, dann sprüht ihr Wasser mit dem Sprühfläschchen auf den Block und stempelt das Ganze auf das Papier. 

Man kann den eingefärbten Block auch ohne Wasser abstempeln, auf diesem Bild seht ihr den Unterschied. Links ist ohne Wasser und rechts mit Wasser gestempelt worden.

Diesen Block habe ich mit Bermudablau eingefärbt, die Farbe ist schön satt und leuchtend.

Und hier ist das Ergebnis, eine zarte Karte mit aquamarinfarbenem Hintergrund. Nachdem der Blockabdruck getrocknet ist, kann man ihn ganz normal bestempeln und bekleben.

Bei dieser Karte ist der Hintergrund Bermudablau, deshalb habe ich den Gruß in weiß darauf embossed. Durch die dunklere Stempelfarbe hätte man einen normalen Stempelabdruck kaum erkannt.

Hier habe ich den Block "H" benutzt und in Savanne eingefärbt.

Ich mag diese leicht unregelmäßigen Hintergründe, ein bisschen erinnern sie an Aquarelle.
Bei der Gestaltung der Karte ist man dann ganz frei und kann sie für jeden Anlass benutzen.
Falls ihr Fragen dazu habt, dürft ihr euch gerne bei mir melden!!

Aber schaut auf alle Fälle bei den anderen vorbei, sie haben mal wieder tolle Projekte vorbereitet:



Viel Spass beim "hopsen",
liebe Grüße,
Astrid

Montag, 10. April 2017

Die Auslaufliste...

Schnäppchenjäger aufgepasst:


Einige Produkte aus dem Haupt- und dem Frühjahrskatalog werden uns ja leider verlassen müssen...
Da heißt es schnell sein, das Motto lautet wie immer: "Wenn alle, dann leer!"
Denkt vor allem auch daran, dass uns die fünf InColor Farben Minzmakrone, Taupe, Melonensorbet, Grasgrün und Ockerbraun verlassen. Erfahrungsgemäß sind Nachfüller  und Papier immer schnell vergriffen!

Also, stöbert durch die Liste und meldet euch bei mir falls ihr etwas haben möchtet! Eine Mail mit euren Wünschen genügt!

Viel Spass und liebe Grüße,
Astrid

Freitag, 7. April 2017

Alt trifft Neu Challenge No. 49

Es ist der erste Freitag im Monat, das heißt, es ist wieder Challenge-Zeit bei "Alt-trifft-Neu"
Heute zeigen wir euch ein paar Ideen zum Thema Kommunion und Konfirmation.
Das Thema ist ja jedes Jahr eine neue Herausforderung, man möchte ja nix vom letzten oder vorletzten Jahr wiederholen...
Ich habe mir ein paar Kärtchen ausgedacht, jeweils zu beiden Anlässen und einmal für Jungs und einmal für Mädchen:


 Genutzt habe ich die alten, kleinen "Itty-Bitty"-Stanzen, die hüte ich wie meine Augäpfel und es ist soooo schade, dass es nichts vergleichbares mehr im Katalog gibt...

Also habe ich für die Mädchen-Variante die Wellenkreis- oder Blümchenstanze (jeder hat da so seine eigene Meinung) glühen lassen und gaaaanz viele Blümchen in Himbeerrot, Zarte Pflaume und Kirschblüte ausgestanzt.
Der Spruch stammt aus dem Set "Eins für alles", das gibt es ja leider auch nicht mehr im Katalog...
Zusammen mit dem Pergamentpapier und den kleinen Farbspritzern (mit dem Marken und dem Color-Spritzer gemacht) wirkt es jugendlich, aber trotzdem nicht zu verspielt. Auf Glitzer und Bling-Bling habe ich bewusst verzichtet.

Für die Jungs habe ich die kleinen Kreise ausgestanzt, jeweils in Marineblau, Bermudablau und Aquamarin.
Hier habe ich erst recht auf Glitzer verzichtet! ;-)


Ich finde, die Karten sind ganz cool geworden, mal sehen wie sie euch gefallen!
Hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar oder, noch besser, macht mit bei der 
Challenge von "Alt-trifft-Neu"!!!

Ich freue mich auf eure Beiträge!!!

Liebe Grüße,
Astrid

Samstag, 1. April 2017

Kleine Dankes-Kärtchen...

Es ist ja leider kein Aprilscherz, die Sale-a-bration ist vorbei...
Aber so wie ich Stampin´Up! kenne, müssen wir alle nicht traurig sein, es gibt bestimmt bald wieder neue, schöne Sachen zu bestaunen! ;-)

Ich möchte mich heute bei all meinen Kunden bedanken, ich hatte während der letzten drei Monate so viele schöne Erlebnisse bei Stempel-Partys, ohne euch wäre das alles nix!
Vielen Dank also für die vielen schönen und lustigen Momente!!!
Und weil ich grade im Schwung war, habe ich mit dem Sale-a-bration-Set "Gesagt, Gedankt" ein paar kleine Dankes-Kärtchen gezaubert:
Sie sind 10cm x 10cm groß, der Hintergrund ist einfach mit dem Wassertankpinsel und etwas Stempelfarbe gemalt.

Die kleinen Blümchen stammen aus dem Set "So viele Jahre" und sind in der gleichen Farbe gestempelt, die ich auch für den Hintergrund verwendet habe.

Wenn man einmal in Schwung ist, dann läuft es...
Und so hab eich einen ganzen Stapel davon gemacht und teilweise auch schon verschenkt.

Während der Sale-a-bration haben übrigens vier Damen das Super-Einsteiger-Angebot genutzt und gehören nun zu meinem kleinen Sylter Stempelteam!!
Herzlich willkommen Franzi, Birthe, Marion und Marina!!
Für euch habe ich noch eine Extra-Überraschung, seit gespannt!
Das alles zeige ich hier aber natürlich erst, wenn es bei den Empfängern angekommen ist! ;-)

Für heute soll es das hier gewesen sein, die Sonne lacht, der Garten ruft und einen Riesen-Berg Bügelwäsche habe ich auch noch vor mir...
Ihr merkt, es wird nicht langweilig!!
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende,
liebe Grüße,
Astrid

Mittwoch, 22. März 2017

Mein Wochenende mit dem Moon Baby...

Ich habe mir an meinem letzten freien Wochenende das Stempelset "Moon Baby" aus dem Frühlingskatalog und das Sale-a-bration Set "Aus freudigem Anlass" geschnappt und ein paar Karten gezaubert. 

Das ausmalen mit dem Wassertankpinsel hat mittlerweile schon fast was meditatives für mich! Und so habe ich mich in verschiedenen Farben ausgetobt:

Bei dieser Karte in Blauregen habe ich die Hasen, Schafe und Bären mit dem Stamp-a-ma-jig in Reihe gestempelt und mit verschiedenen Farben ausgemalt. Der Schriftzug stammt aus dem Sale-a-bration Set, eigentlich ist er ja gebogen, die Klarsichtstempel lassen sich aber zum Glück auch grade biegen! Die schwarze Linie oben und unten habe ich mit der Hand gezogen, sie sollte zwar grade aussehen aber nicht wie gedruckt (wenn ihr versteht was ich meine?) ;-)
Den kleinen Knopf in Herzform hatte ich noch im Fundus, ein bisschen Leinenfaden durch, festgeklebt, fertig!

Bei diesen Karten habe ich mehrfach geschwitzt!
Kennt ihr den Moment, wenn auf der Karte eigentlich alles schön aussieht aber man unbedingt noch etwas verbessern möchte und damit riskiert, dass alles versaut wird????
Den hatte ich hier!
Ich hatte den Mond und die Sterne gestempelt und ausgemalt, der Schriftzug saß wo er sollte und dann kam mir die Idee mit den dunklen Wolken... Ihr glaubt nicht, wie oft ich den Schwamm wieder zurück gezogen habe bevor ich mich getraut habe über die Karte zu wischen! Den Mond mit Baby hatte ich auf Schmierpapier noch einmal abgestempelt, ausgeschnitten und damit den Stempelabdruck auf der Karte beim wischen geschützt (ich glaube das nennt man Masking-Technik).
Das schwitzen hat sich aber gelohnt wie ich finde! Durch die Wolken in Marineblau kommt der Mond noch viel besser hervor!
Tja, und weil ich dann so in Schwung war, kam mir auch hier die Idee mit der schwarzen Umrandung. Per Hand! Mit einem Stift! Wer mich und meine zittrigen Hände kennt, der weiß, welche Herausforderung das für mich war! Aber es ist geglückt und im gesamten gefällt mir die Karte wunderbar!!!

Hier habe ich eine etwas hellere Farbkombi genommen, von der Art her, sind diese beiden Kärtchen genauso wie die beiden oberen Karten. Durch die Pastellfarben wirken sie aber ganz anders, oder?

Auch hier habe ich die schwarze Umrandung mit der Hand gemalt, die Sterne gibt es ja zum Glück im Set als Stempel!
Und ich habe festgestellt, es muss nicht immer grade sein, manchmal sieht schief auch hübsch aus!!! :-)

Ich mache nicht jetzt wieder ab an den Basteltisch, ich muss noch so einiges vorbereiten...
Euch noch eine schöne Woche,
liebe Grüße,
Astrid